Europäische Akademie
für Naturheilverfahren und Umweltmedizin
Aktuelle Zeitschrift Alle Zeitschriften Alle NEWS
Akademie Weiterbildung/Schulung Kontakt Impressum Links
 

 

Willkommen bei der Europäischen Akademie für Naturheilverfahren und Umweltmedizin!

Die Europäische Akademie für Naturheilverfahren und Umweltmedizin (EANU) wurde im Jahr 1999 von Dr. med. Wasylewski, Facharzt für Allgemeinmedizin, Nuklearmedizin, Naturheilverfahren und Umweltmedizin, gegründet.

Ziel der Akademie ist es, Forschung und Lehre sowie Erfahrungskompetenz der Onkologie mit Integrativer Krebstherapie, komplemetärer Therapie wie auch Naturheilverfahren und Umweltmedizin zu verbinden und damit zu fördern. Die Erkenntnisse werden in Form von Publikationen wie z.B: einer Zeitschrift, digitalen Medien, Seminaren, Kongressen, Vorträgen und Büchern weitergegeben.

Die Zeitschrift „Aktuelle Gesundheitsnachrichten“ ist die wichtigste Publikation der EANU und steht den Leserinnen und Lesern in der Printversion im deutschsprachigen Raum in Europa sowie online weltweit zur Verfügung. Ziel der Kommunikation ist es, die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse und Erfahrungen der Ärzte und Wissenschaftler in der Krebsmedizin und -forschung sowie ihr Wissen aus dem klinischen Alltag zu kommunizieren. Die Krebsmedizin steht vor großen Herausforderungen. Auch im Bereich der komplementären Krebsmedizin ist Vieles in Bewegung. Neue wissenschaftliche Forschungsergebnisse bereichern das diagnostische und therapeutische Wissen. Zunehmend suchen und wünschen Krebsbetroffene komplementäre Therapien, die helfen, ihre Lebensqualität zu verbessern und nicht zuletzt ihre Lebenszeit zu verlängern. Eine Allianz von klassischer Onkologie (Schulmedizin) und komplementärer Krebsmedizin ist die Vision der EANU.

Eine Auswahl der Autoren in bisher 25 Ausgaben der Zeitschrift: Prof. Angelika Eggert, Prof. Pezzutto, Dr. Grah, Prof. Claudia Witt (CH), Prof. Miller, Prof. Sehouli, Prof. Keppler (A), Frau Prof. Kraft, Dr. Moser, Prof. Michalsen, Prof. Walach, Prof. Leitzmann, Prof. Fändrich, Prof. Kreis, Dr. Seeliger, Prof. Hammerer, Prof. Blohmer, Prof. Keilholz, Prof. Bokemeyer, Prof. Spitz, Prof. Pross, Dr. F. Baumann, Prof. Maass, Prof. Dobos, Prof. de Wit, Prof. Böcker, Prof. Albrecht, Dr. M. Müller – ihnen und ihren Teams sowie allen hier nicht genannten - gilt großer Dank. Psychoonkologinnen, Ernährungsberater/innen sowie Patienten und Patientinnen gilt die Anerkennung in gleicher Weise.

Auch die Deutsche Krebshilfe, die Deutsche Krebsgesellschaft, sowie das Deutsche Krebsforschungszentrum, die DGHO und viele andere Fachgesellschaften bereichern die EANU-Publikationen mit ihrem Wissen. Ebenso sind Universitätszentren mit ihrer spezifischen Unternehmenskommunikation Partner der Redaktion. Teilnahmen an Kongressen, Tagungen, Symposien sowie Pressekonferenzen sind aktuelle Informations-quellen der EANU-Kommunikation.

Die Berichterstattung ist frei von Interessenskonflikten und damit unabhängig. Die EANU dankt allen, die diese Arbeit unterstützen.

Wer finanziert diese Arbeit? Die „Aktuellen Gesundheitsnachrichten“ sind ein erfolgreiches Projekt der Schweizer Stiftung Günter und Regine Kelm, unter dem Dach von Empiris, Zürich. Diese Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung und ermöglicht es, die Zeitschrift als Printmedium kostenlos an die Empfänger zu versenden. Immer häufiger nutzen Leserinnen und Leser weltweit die Online-Version.


 

 

Anmelden für die kostenlose Zusendung der Zeitschrift "Aktuelle Gesundheitsnachrichten"

Anmelden


Anmeldung für die NEWS als E-Mail-Newsletter

Anmelden

 

© 2017 | www.eanu.de